Montag, 16. Juli 2018
Notruf: 112

Die Pfingstwanderung führte dieses Jahr die Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr in die Nachbargemeinde nach Eichenau. Bei anfangs eher schlechtem Wetter, war das weltweite einzigartige Pfefferminzmuseum das erste Ziel. Eine fachkundige Führung brachte allen die Historie rund um die Pfefferminze in der Gegend anschaulich näher. Das zweite Etappenziel war das örtliche Gerätehaus. Passend zum Tagesthema erwartete Vereinsvorstand Toni Schwarz die Gruppe mit einem kleinen Pfefferminzgruß in Form von Schokolade oder Getränken. Eine Führung durch das Gerätehaus vom örtlichen Kommandanten Christian Weber beeindruckte mit Zahlen/Fakten und den vielfältigen Möglichkeiten des Feuerwehrhauses. Parallel dazu kümmerten sich einige Emmeringer Kameraden um die wohl verdiente Stärkung. Bei mittlerweile gutem Wetter konnte sich jeder das Grillgut schmecken lassen. Zurück ging es über die Emmeringer Leite zum Tonwerk und von dort zum heimatlichen Gerätehaus wo bereits ein reichliches Kuchenbuffet auf die Wanderer wartete. Wir möchten uns auch in dieser Form nochmals bei der Gastfreundschaft unsere Nachbarkameraden der Freiwilligen Feuerwehr Eichenau sehr herzlich bedanken!

 

Drucken