Donnerstag, 20. September 2018
Notruf: 112

 

Neues Feuerwehrgerätehaus nimmt Gestalt an

 

Der Gemeinderat hat den vorgelegten Planentwürfen zum Neubau des Feuerwehrgerätehauses befasst und einen positiven Grundsatzbeschluss zur Umsetzung der Baumaßnahme gemäß den vorgelegten Planentwürfen getroffen. Der Bauantrag wird nun der Unteren Bauaufsichtsbehörde zur Genehmigung zugeleitet. Mit dem Baubeginn ist im Frühjahr 2019 zu rechnen.
Das künftige Feuerwehrgerätehaus wird fünf Stellplätze für Fahrzeuge haben. Integriert sind eine Waschhalle sowie ein Rüstlager mit eigener Einfahrt. An die Fahrzeughalle angebaut werden der Umkleidebereich und eine kleine Werkstatt. Im Erdgeschoss des Verwaltungsbaus befinden sich die Atemschutzwerkstatt sowie ein Besprechungsraum.
Der Schulungsraum, das Floriansstüberl und ein Jugendraum mit dazugehörigen Nebenräumen werden im ersten Stock eingerichtet.

Unabhängig von der Feuerwehr ist der zweite Stock für mehrere Wohnungen vorgesehen.
Alle Planungen erfolgten in enger Abstimmung mit den Verantwortlichen der aktiven Feuerwehr, so dass die jetzige Planung große Zustimmung von allen Seiten erfuhr. Zwei Gemeinderäte sprachen sich in der Sitzung des Rates gegen den Entwurf aus und verweigerten die Zustimmung. Die vorläufige Kostenschätzung ohne Entsorgungskosten für Altlasten, Übungsturm und Lüftung erreicht einen Betrag von 4,2 Millionen Euro. Der Übungsturm wird mit 80 000 Euro geschätzt. 

 

Quelle: Mitteilungsblatt der Gemeinde Emmering, Mai 2018